Termine Detail

< 30. Mai 2017: Erfahrungsaustausch Qualitaetsmanagement in der Medizintechnik / Luedenscheid
19.06.2017 10:48 Alter: 158 days

06. Juli 2017: Informationsveranstaltung „Gesundheitswirtschaft NRW: Erfolgreicher Eintritt in den Medizintechnik-Markt in Daenemark“ / Schalksmuehle


Am 6. Juli 2017 bieten in Kooperation das Landeszentrum Gesundheit NRW und die Brancheninitiative Gesundheitswirtschaft Südwestfalen e.V. eine kostenlose Infoveranstaltung zum Thema „Gesundheitswirtschaft NRW: Erfolgreicher Eintritt in den Medizintechnik-Markt in Dänemark“ an.

Ziel ist es, interessierten Unternehmen aus Südwestfalen bzw. NRW den dänische Gesundheitsmarkt und seine Potenziale näher vorzustellen sowie einen Überblick über eine geplante Unternehmensreise „Gesundheitswirtschaft Dänemark“ in der Zeit vom 09.-11. Oktober 2017 zu geben.

Zusatzangebot: Vor Beginn des Workshops bieten wir die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Betriebsführung durch das Unternehmen Albrecht JUNG GmbH & Co. KG (gleichzeitig Veranstaltungsort).

-------------------------------------------------------------------

Hier vorab ein paar Hintergrundinformationen:

Der dänische Staat investiert mit einer der umfassendsten Gesundheitsreformen seit den 1970er Jahren in den Neubau und die Modernisierung zahlreicher Krankenhäuser. Bis zum Jahr 2020 sollen insgesamt elf Krankenhäuser erweitert bzw. modernisiert werden, gleichzeitig entstehen fünf neue, sogenannte „Superkrankenhäuser“. Das Investitionsvolumen für diese Maßnahmen ist mit rund 5,6 Mrd. Euro veranschlagt. Die größten Projekte werden in Odense und Aarhus (Projektvolumen jeweils ca. 850 Mio. Euro), Aalborg (550 Mio. Euro) sowie Køge und Nordsjælland (jeweils über 500 Mio. Euro) umgesetzt. Zusätzlich sollen Zentren gebaut werden, die Fachpersonal verschiedener Sektoren vereinen und die künftig verstärkt diagnostische und therapeutische Aufgaben übernehmen. Die Krankenhäuser sollen so weniger Ressourcen für Pflege aufbringen – dadurch soll sich die stationäre Verweildauer verringern.

Gefragt sind vor allem Produkte aus den Bereichen Medizin- bzw. Rehabilitationstechnik sowie orthopädische Erzeugnisse und Geräte für die bildgebende Diagnostik. Dabei steht der öffentliche Sektor für ca. 70 % des Absatzpotenzials. Auch der Markt für Hilfsmittel bietet große Chancen für nordrhein-westfälische Unternehmen: In Dänemark sind ca. 650.000 Menschen auf Hilfsmittel angewiesen.

-------------------------------------------------------------------

Das vollständige Programm entnehmen Sie bitte dem beigefügten Flyer. Die Möglichkeit zur Anmeldung besteht hier oder über die Anmeldeinformation im Einladungsflyer. Anmeldeschluss ist der 29. Juni 2017.

Titelbild: @bravissimo - stock.adobe.com / Fotolia