Den Keimen keine Chance: FOBA setzt Spezialwissen im Bereich Lasermarkierungen und Mikrooberflächenbearbeitung in der Medizintechnik ein

Laserkennzeichnung in der Medizintechnik geht längst weit über die klassische Markierung von OP- oder Zahnarztbestecken hinaus. Standards setzen heute Beschriftungen mit glatter Oberfläche, die Keimen keinen Halt bieten. Die beschriftete Fläche muss auch nach Jahren des Gebrauchs, der Reinigung und der Sterilisierung korrosionsbeständig bleiben. Für diese Anforderungen hat der Lasergravur-Spezialist FOBA spezielle Lösungen entwickelt.

„Was mit OP-Besteck funktioniert, funktioniert auch mit Platten, Schrauben oder künstlichen Gelenken“, erläutert Ulrich Ofer, Vice President Marketing bei FOBA. „Mögliche Materialien sind neben Edelstahl auch Titan, Silber oder Keramik. Alles eine Frage der richtigen Wellenlänge und spezieller Laserparameter.“ Beschriftungen von Prothesen sind besonders anspruchsvoll, da sie nicht nur Hygieneanforderungen erfüllen, sondern auch dauerhaft halten müssen. Die Markierungen werden auch zur internen sowie externen Nachverfolgung und Qualitätskontrolle genutzt. Zudem dienen sie bei nach Röntgenbild gefertigten Teilen zur Überprüfung, ob die richtige Prothese zum Einbau bereitliegt.

Derart exakt reproduzierbare Markierungen stellt beispielsweise die FOBA G3-Laserbearbeitungsmaschine mit hochwertiger Software und patentiertem Kamerasystem sicher. „Wenn dafür gesorgt ist, dass der Code nicht nur auf dem richtigen Teil, sondern auch an der richtigen Position aufgebracht wird, beruhigt dies nicht nur Patienten. Auch Krankenkassen müssen sichergehen, dass Beschriftungen das Prothesenleben nicht verkürzen“, so Ulrich Ofer. „Und natürlich zahlen sich lebenslang haltbare Beschriftungen für die Hersteller selbst aus, zum Beispiel bei der Abwehr ungerechtfertigter Ersatzansprüche.“

Für die hygienische Kennzeichnung von Kunststoffen in der Medizintechnik bietet FOBA einen UV-Laserbeschrifter mit minimalem Wärmeeintrag. Mit ihm können Katheter oder Insulinpumpen dauerhaft und sterilisierbar gekennzeichnet werden. Auch dies ist eine Lösung, die vor einigen Jahren noch nicht denkbar gewesen wäre.

FOBA, zugehörig zur ALLTEC GmbH, ist einer der führenden Hersteller von Präzisionssystemen zum Markieren und Gravieren mit Laser. Seine große Erfahrung mit den unterschiedlichsten Werkstoffen und Verfahren kann der Lasergravur-Spezialist ideal für Anwendungen in der Medizin- und Biotechnik einsetzen.