Die Kernkompetenz der Nölle Kunststofftechnik GmbH liegt im Kunststoffspritzguss, von der Entwicklung und Konstruktion, über den Werkzeugbau, den Spritzguss, die Oberflächenveredelung, die automatisierte Montage sowie die Verpackung bis hin zum Werkfernverkehr. Das Unternehmen positioniert sich als Qualitätshersteller innovativer Produkte. Die Herstellung realisiert Nölle Nodeko aus Überzeugung selbst, in hoher Fertigungstiefe und ausschließlich am Standort Deutschland. Das gelingt dem Unternehmen aufgrund fähiger Mitarbeiter und automatisierter Maschinen und Anlagen.

Nölle Nodeko wird in dritter Generation geführt. Die Gründung erfolgte durch Heinrich Nölle im Jahre 1947. Nach dem Umzug in das Gewerbegebiet Meschede/Enste und der schrittweisen Erweiterung von Produktions- und Verwaltungsgebäuden beträgt die Gewerbefläche heute insgesamt 10.000 qm. 

Mit der Medizintechnik-Marke  re+cast® besitzt das Unternehmen ein weiteres, innovatives Geschäftsfeld.

Der RECAST dient zur individuellen Therapie von Frakturen, Distorsionen und zur Ruhigstellung nach operativen Eingriffen oder bei Infektionen. Bei der konservativen Frakturbehandlung wird die Frage nach der Umweltverträglichkeit von Herstellung und Entsorgung kaum gestellt. Der Clou: Das Material lässt sich immer wieder verformen, d.h. man kann es so oft man es auch möchte dem Patienten neu anpassen. Daher der Name RE-Cast. Wenn also z.B. die Schwellung bei einer Fraktur im Fußgelenk nach ein paar Tagen abgenommen hat, dann kann der Arzt den RECAST durch Erwärmen entsprechend anpassen. Mit den anderen Cast-Materialien wäre das nicht möglich, diese werden e RECAST erfüllt in höchstem Maße den Anspruch an Nachhaltigkeit gegenüber der Umwelt und ist somit ein Medizinprodukt des einundzwanzigsten Jahrhunderts.

Weitere Infos dazu unter www.re-cast.de


Ansprechpartner

Anselm Gröning


Nölle Kunststofftechnik GmbH
Im Schlahbruch 20-22
59872 Meschede 

Telefon:0291-991212
Fax:0291-991210
E-Mail:anselm.groening@nodeko.de
Internet:www.nodeko.de