Soest. Analog erleben, was Soest digital macht – unter diesem Motto lädt die städtische Einrichtung stadtLABOR alle Bürgerinnen und Bürger zu einer Digitalen Kirmes am 12. August 2022 von 11 bis 17 Uhr im Kulturhaus Alter Schlachthof ein. Die Veranstaltung richtet sich an die gesamte Stadtgesellschaft und präsentiert die Digitalprojekte der Stadt und ihrer Partner, die im Rahmen der Landesförderung „Digitale Modellregionen“ seit 2018 umgesetzt werden. Die kostenlose Veranstaltung bietet allen Interessierten die Möglichkeit, mehr über die Projekte, den digitalen Wandel in Soest und neue Technologien zu erfahren. Auch die Brancheninitiative ist mit dem Projekt “Digitale Pflegeberatung Märkischer Kreis und Kreis Soest” vertreten. Besuchen Sie uns im Ausstellerbereich und sprechen Sie mit uns über die erprobten digitalen Beratungsangebote.

An den Projektständen können Besucherinnen und Besucher mit den Projektverantwortlichen ins Gespräch kommen, Fragen stellen und Technologien wie Augmented Reality (AR) ausprobieren, die Soester Innenstadt als ausgedrucktes 3D-Modell erkunden oder sich zu digitalen Services der Stadt und des Kreises beraten lassen. Die Feuerwehr des Kreises Soest ist mit ihrer Drohne vor Ort und zeigt, wie das kleine Fluggerät im Einsatz genutzt wird. Außerdem werden sich zwei kleine Roboter unter die Gäste mischen. Auch der Kirmes-Spaß soll dabei natürlich nicht zu kurz kommen: Jahrmarktsspiele oder Achterbahnfahrt in Virtual Reality (VR) können ausprobiert und danach Zuckerwatte und Eis genossen werden.
Neben dem Rahmenprogramm wird es auf der Bühne unterschiedliche Beiträge zum digitalen Wandel in Soest und Umgebung geben. Vorträge aus den Projekten zum autonom fahrenden Bus (a-BUS Iserlohn), zu detaillierten Klimamessungen im Stadtgebiet (BürgerWOLKE), zu digitalen Beratungsangeboten rund um das Thema Pflege (Digitale Pflegeberatung) und zu historischen Gebäuden in AR (SoesTour) zeigen, was hinter dem Schlagwort Digitalisierung steckt.
Die Poetry-Slammerin Sandra Da Vina wird sich mit dem Thema digitaler Wandel textlich auseinandersetzen und der Soester Künstler Markus Frede wird als Visual Jockey eine künstlerisch-digitale Live-Performance präsentieren. Weitere
Mitwirkende sind Helena Brüggemann (CDU) vom Ausschuss für Innovation und Digitaler Wandel, der Chief Digital Officer der Stadt Soest Jörg Radandt, der Smart City Manager der Stadt Stephan Siegert sowie Elisabeth Söllner und Helge Ernst vom stadtLABOR. Bürgermeister Dr. Eckard Ruthemeyer wird die Veranstaltung um 11 Uhr eröffnen. Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung richtet sich an Schulkinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen.