Stadt Sundern

Derzeit ist die medizinische Versorgung in der rund 29.000 Einwohner zählenden Stadt Sundern noch sichergestellt. In den nächsten 10-15 Jahren wird jedoch voraussichtlich rund die Hälfte der Sunderner Ärztinnen und Ärzte in den Ruhestand gehen. Um dieser medizinischen Unterversorgung noch rechtzeitig entgegenzuwirken, gibt es in der Stadtverwaltung auf Initiative des Bürgermeisters bereits seit 2017 eine interdisziplinäre Projektgruppe. Diese beschäftigt sich mit der Frage, wie die medizinische und pflegerische Versorgung in Sundern auch zukünftig gewährleistet werden kann.

 

Drei Ziele hast sich die Projektgruppe gesetzt:

1.

Die bereits stattfindenden Gespräche mit Ärzten, Apothekern, stationären und ambulanten Pflegediensten und weiteren Gesundheitsakteuren fortführen und ein festes Netzwerk aufbauen bzw. etablieren.

2.

Gemeinsam mit diesen Personen konkrete Maßnahmen entwickeln und umsetzen, die dazu beitragen, die medizinische Versorgung in Sundern sicherzustellen. Die erste gemeinsame Maßnahme war das im Rahmen des BMEL-Programms „Land(auf)Schwung“geförderte Projekt „MeDiKuS“ MeDiKuS war ein Förderprojekt der Stadtverwaltung. „MeDiKuS“ steht für „Medizin, Digitalisierung, Kompetenz und Sicherheit in Sundern“. Hauptbestandteil des Projekts ist eine Studie des Forschungskollegs der Universität Siegen zu den Digitalisierungspotenziale von (Kommunikations-)Prozessen zwischen verschiedenen Akteuren im Gesundheitsbereich auf kommunaler Ebene (weitere Informationen zum Projekt unter: https://www.sundern.de/leben-in-sundern/gesundheit/medikus/)

3.

Unterstützung angehender MedizinerInnen und potenzieller Praxisnachfolger. Die Projektgruppe hilft bei der Suche nach einem passenden Grundstück für ein Eigenheim, geeigneten Praxisräumlichkeiten, einem Betreuungsplatz für die Kinder oder einer passenden Arbeitsstelle für die Partnerin oder den Partner. Neben der Umsetzung des Projekts MeDiKuS mit vielen Netzwerktreffen, wurde 2019 auch eine Kinder- und Jugendpsychotherapeutin dabei unterstützt, sich mit Ihrer Familie in Sundern niederzulassen und eine eigene Praxis zu eröffnen.

Stadt Sundern

Ansprechpartnerin

Julia Wagener

Adresse
Rathaus
Raum 327
Rathausplatz 1
59846 Sundern (Sauerland)

Kontakt
Email: j.wagener@stadt-sundern.de

Telefon: 02933 / 81 – 180

Fax: 02933 / 81 – 111

Brancheninitiative
Gesundheitswirtschaft Südwestfalen e.V.
Lindenstrasse 45
58762 Altena
Tel: 02352 927214
Fax: 02352 927220
Mail: info@gesundheitswirtschaft.net
Impressum
Datenschutz

Newsletter "Südwestfalen kerngesund"

Einmal monatlich erscheint unser Email-Newsletter "Südwestfalen kerngesund." Mit diesem Medium informieren wir gebündelt über Neuigkeiten aus Südwestfalen, über aktuelle Termine und auch über Fördermöglichkeiten rund um das Thema Gesundheitswirtschaft.

Brancheninitiative
Gesundheitswirtschaft
Südwestfalen e.V.
Lindenstrasse 45
58762 Altena
Tel:
02352 927214
Fax:
02352 927220
Mail:
info@gesundheitswirtschaft.net
Impressum
Datenschutz