vom 15. – 18. November 2021 findet die weltweit größte Medizinfachmesse MEDICA in Düsseldorf statt. Die MEDICA zeigt Trends & Innovationen aus Elektromedizin & Medizintechnik, Labortechnik & Diagnostika, Physiotherapie & Orthopädietechnik, Bedarfs- und Verbrauchsartikel, Informations- und Kommunikationstechnik sowie medizinisches Mobiliar für Kliniken und Praxen.

Aufgrund der Corona-Pandemie wird die MEDICA 2021 als „hybride“ Veranstaltung geplant. Dazu wird die Messe Düsseldorf die digitalen Angebote erweitern und mit dem Live-Programm vor Ort verzahnen, um auch internationale Aussteller und Besucher einzubinden, die nicht zur Messe anreisen können.

Das Land Nordrhein-Westfalen wird sich an der diesjährigen MEDICA mit zwei großen Landesgemeinschaftsständen beteiligen. Hier bietet die Landesregierung interessierten kleinen und mittleren Unternehmen aus NRW, Start-ups und Institutionen die Möglichkeit ihre Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren.

Die beiden Landesgemeinschaftsstände haben folgende Schwerpunkte:

Schwerpunkt Medizintechnik/Diagnostik und Forschung

Der 661 qm große Stand wird vom Wirtschaftsministerium NRW (MWIDE) ausgerichtet und vom Wissenschaftsministerium NRW (MKW) unterstützt. Der Stand wird wie in den Vorjahren in der Halle 3 errichtet (Stand Ende Mai 2021). Schwerpunkt sind innovative Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Medizintechnik, Diagnostik und Forschung.

Ansprechpartnerin:

Anne Carolin Exler – Telefon: 0211 61772–360, anne-carolin.exler@mwide.nrw.de

Schwerpunkt Telemedizin/Digitalisierung

Auf rund 450 qm präsentiert das Wirtschaftsministerium (MWIDE) gemeinsam mit dem Gesundheitsministerium (MAGS) innovative Projekte sowie Produkte und Dienstleistungen mit dem Schwerpunkt Telemedizin, Telematik und Digitalisierung (vss. Halle 13). Mit dabei ist hier auch das ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin.

Ansprechpartnerin:

Tanja Müller – Telefon: 0211 61772–649, tanja.mueller@mwide.nrw.de

Profitieren Sie als Mitaussteller von einem umfangreichen Service, der als Grundpaket folgende Leistungen beinhaltet:

  • Moderne, transparente Stand-Architektur
  • Exponatabhängige Teilfläche auf dem Stand
  • Platzierung zur Gangseite
  • Grundausstattung Mobiliar bestehend aus: 1 Counter (inkl. Internet- und Stromanschluss), 1 Prospektständer, 1 Stehhilfe
  • Präsentations-Stele mit integriertem 40‘‘ TFT-Bildschirm
  • Catering auf dem Stand
  • Service für Lounge und Info-Theke
  • Nebenkosten wie Strom und Wasser
  • Standreinigung und Bewachung
  • Zentrale Bewerbung und Pressearbeit

Die Landesregierung trägt die Gesamtkosten des Messeauftritts. Als Mitaussteller zahlen Sie für das Grundpaket einen pauschalen Ausstellerbeitrag in Höhe von 5.200 Euro (zzgl. MwSt. und messeabhängigem Medienbeitrag). Start-ups erhalten verminderte Konditionen von 3.200 € netto.

Der darüberhinausgehende Finanzierungsanteil wird Ihnen als De-minimis-Beihilfe gewährt. Sollte die Messe aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden, fällt der Ausstellerbeitrag in Höhe von 5.200 Euro zzgl. MwSt. nicht an bzw. wir zahlen Ihnen diesen zurück.

Bei Interesse bitten wir Sie zur weiteren Planung um eine kurze Rückmeldung bis zum 20. Juni 2021 per E-Mail an die o.g. Ansprechpartnerinnen.

Wir werden Sie anschließend zu einer ersten Ausstellersitzung per Videokonferenz einladen. Diese findet am Donnerstag, 01. Juli 2021 statt. Danach haben Sie die Möglichkeit sich verbindlich anzumelden.