Was denken Sie beim Stichwort “Biomedizintechnische Produktion”: SciFi oder echte Alternative zu klassischen Branchen!?

Spontane Reaktionen sind oft: Science Fiction, ferne Zukunft, risikoreich. Positiv und zukunftsorientiert gedacht, könnten die Antworten aber auch „echte Zukunftsbranche“, „spannendes (produktions-)technisches Neuland“ oder „da wollen wir dabei sein“ lauten. Wer auf der Suche nach neuen Märkten und spannenden Innovationsentwicklungen ist und daran teilhaben möchte, sei es als Technologiepartner, Produzent, Investor, Dienstleister oder vielleicht gleich mit mehren dieser Rollen, der ist in Aachen an der richtigen Adresse.

Die Brancheninitiative Gesundheitswirtschaft Südwestfalen lädt in Kooperation mit dem Netzwerk Maschinenbau Südwestfalen kooperationsoffene und innovative Unternehmen herzlich zu einer 1-tägigen Exkursion zum Cluster-Campus nach Aachen ein.

Dort besichtigen die Teilnehmer u.a. das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik (ILT),  das Werkzeugmaschinen-Labor (WZL), die Clusterzentren Biomedizintechnik sowie das CT2-Teaching und Training der Medizinischen Fakultät.

Als ein mögliches Kooperationsgebiet wird anschließend auf die Bio-Produktion besonders eingegangen

Ort: Center für Biohybrid Medical Systems, Aachen
Datum: 27. Februar 2020, 9 – 17 Uhr
Gemeinsame Busfahrt nach Aachen ab Lüdenscheid

Zielgrupppen der Exkursion sind Industrieunternehmen und Diensteister der/des
– Fertigungstechnik, Lasertechnik
– Prozessplanung, -steuerung, -überwachung
– Qualitätskontrolle und -management
– 3D-Druck, Rapid Manufacturing, Material
– Künstliche Intelligenz, Digitalisierung
– Design, Material

Detailliertere Informationen zum Programm sind dem nachstehenden Link zu entnehmen. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt.